Haus Schnellsuche




Hausnamen suchen
281 Erfahrungsberichte über Finca Selection mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.5 von 5 Sternen!

finca-selection.de wird überprüft von der Initiative-S

Ihr Traumurlaub im Ferienhaus auf Menorca

Menorca ist immer noch ein kleiner Geheimtipp für alle, die es im Urlaub auf den Balearen lieber etwas ruhiger und überschaubarer haben wollen. Auf der kleinen Insel können sie frei vom Massentourismus ihre Zeit genießen. Ganz nach diesem Motto sind auch die Unterkünfte ausgerichtet. Von der großzügigen Finca für den geselligen Urlaub mit Freunden über das idyllische Ferienhaus für die ganze Familie bis zur exklusiven Villa mit Pool für anspruchsvolle Urlauber haben wir für jeden Wunsch etwas im Angebot. Finca Selection sucht für Sie das ideale Haus für Ihre schönste Zeit des Jahres. Wir kennen (fast) jedes Haus persönlich und helfen Ihnen bei der Auswahl der passenden Finca in der richtigen Umgebung. Wollen Sie lieber ein Casa am Meer? Oder ein Ferienhaus im Landesinneren? Wir haben garantiert das passende Objekt für Sie im Angebot.
Menorca ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dort länger als nur für einen Urlaub zu bleiben? Dort vielleicht zu überwintern? Viele unserer Häuser sind auch zur Langzeitmiete buchbar. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gern weiter!

Zu den Fincas, Ferienhäusern und Villen auf ⇛Menorca⇚

Reiseinfos
Region & Geschichte

Menorca erleben

Menorca ist eine kleine Insel. Nur zum Vergleich: Die berühmte Nachbarinsel Mallorca ist fünfmal größer. Menorca hat deshalb einen riesengroßen Pluspunkt zu bieten: Es wurde vor den Unannehmlichkeiten des Massentourismus geschützt. Denn die Hälfte der Insel unterliegt strengen Umweltschutzbestimmungen. Seit 1993 ist Menorca UNESCO-Biosphärenreservat.
Die Insel ist nur 50 km lang und 16 km breit. Sie besteht fast ausschließlich aus unverbauten Stränden, Buchten und jeder Menge traumhafter Natur. Wunderschöne Sandstrände laden zum längeren Verweilen auf der Insel ein. Für Kinder ist Menorca deshalb ein grenzenloses Vergnügen. Die abgeschiedenen Buchten, eine intakte Natur und das transparente türkisblaue Meer haben die Insel zum Urlaubsparadies für Familien, Wanderer und Radler gemacht.
Die Gastfreundlichkeit der Bevölkerung ist bemerkenswert. Kleine malerische Fischerhäfen und Fischmärkte locken Besucher aus aller Welt an. Diese kaufen am liebsten Lederwaren oder die ortstypischen Lebensmittel wie Käse und Gin.
Die wichtigsten Orte sind die Hauptstadt Mahón (Maó) und Ciutadella. Letztere Stadt ist für das spektakuläre Volksfest San Joan, das immer am 22. Juni stattfindet, weltbekannt. Tollkühne Reiter zeigen zur Begeisterung des Publikums wilde Kunststücke mit dem Pferd. Sowohl in Mahón wie auch in Ciutadella finden Sie eine sehenswerte Altstadt, eine große Auswahl an Geschäften, Restaurants, Kneipen oder Museen. Oder wie wäre es mit einer Hafenrundfahrt auf einem knallgelben Katamaran?
Da die Insel so angenehm klein ist, lässt sich Vieles auf eigene Faust entdecken. Man kann die vielen Aussichtspunkte zu Fuβ, mit dem Bus oder mit dem Fahrrad erreichen. Empfehlenswert für einen Besuch sind auch das Museum Menorca und das Ökomuseum Cap de Cavalleria.
Haben wir Sie auf den Geschmack gebracht? In unserem Ferienhaus-Angebot finden Sie bestimmt die richtige Unterkunft. Traumhaft schöne Fincas, Ferienhäuser und Villen, damit Sie diese wunderschöne Insel in aller Ruhe entdecken und sich entspannen können.

Die Natur

Die Insel lässt sich in zwei Landschaftszonen einteilen: den Süden und den Norden. Im Norden weht ein starker Wind (Tramontaner), der von den Surfern sehr geschätzt wird. Die Küste ist dort felsiger und steiler, also nicht so interessant für einen Badeurlaub, aber ideal zum Wellenreiten. Daher ziehen vor allem Familien mit Kindern den Süden vor, mit seichten Stränden, türkisblauem Wasser und feingoldigem Sand.
Früher konnte man um die Insel auf einem einzigen Weg herumreiten, der 179 km lang ist: der Camí de Cavalls, zu deutsch: der Pferdeweg. Er verband die Wachtürme der Insel und war strategisch von großer Bedeutung. Heute ist dieser Weg wieder freigelegt worden und wird von Reitern, Urlaubern, Freizeitradlern und Wanderern benutzt.
Die höchste Erhebung ist der Monte Toro mit 357 Metern. Das Feuchtgebiet S’Albufera des Grau liegt im Nordosten und steht wie Es Prat de Morella unter Naturschutz. Ein Naturphänomen ist die sogenannte Rissaga bei Ciutadella. Manchmal kommt es vor, dass das ganze Wasser aus dem Hafen quasi herausgesaugt wird und die Boote auf dem Meeresboden liegen. Dann kehrt das Meer in Form einer Riesenwelle mit der Kraft eines Tsunamis zurück und erzeugt dadurch große Schäden.

Die Geschichte

Interessant war die abwechselnde Herrschaft von Briten, Spaniern und Franzosen auf Menorca. Seit 1802 gehört die Insel endgültig zu Spanien. Strategisch war sie wegen der zentralen Position im Mittelmeer immer begehrt.
Ciutadella hat seinen spanischen-mittelalterlichen Charakter bewahrt, mit ihren verwinkelten Gassen, die auch an die maurisch-arabische Periode erinnern. Die Kathedrale von Ciutadella wurde auf den Fundamenten der ehemaligen Moschee errichtet. Mahón hat eher britisches Flair. Die Stadt wurde durch die Karthager gegründet und bietet verwinkelte Gassen und zahlreiche Kirchen und Museen. Bis 1772 war Ciutadella Hauptstadt, aber die Briten verlegten das Machtzentrum nach Mahón. Der große Naturhafen spielte wahrscheinlich eine besondere Rolle bei dieser Entscheidung. In den zwei Städten gibt es zahlreiche Paläste, Schlösser und Kirchen. Die Bewohner der Insel sind aufgrund ihrer Geschichte sehr weltoffen und kosmopolitisch.

Ø Temperaturen in °C und mtl. Regentage
Reisewetter Menorca

Daten & Fakten

Hauptstadt: Mahón (Maó)
Bewohnerzahl: ca. 95.000 (Stand: 2011)
Flughafen: Aeropuerto de Menorca
Busgesellschaft:
TMSA
Offizielle touristische Website: www.illesbalears.es

Buchen Sie hier Ihren Urlaub auf Menorca:

  • Casas auf Menorca
  • Ferienhäuser auf Menorca
  • Fincas auf Menorca
  • Villen auf Menorca